ASIATOWN

Nordostasien | Südostasien | indischer Subkontinent I Touren und Tickets

China

Unsere Lieblingskontakte in Düsseldorfs chinesischer Welt:

Die Dschunke, das typischste Restaurant. Außerdem: die rote Laterne und der böse Chinese. Chinesische Lebensmittel gibt es z.B. in Kooperation mit Nahkauf bei Tains. Zahlreiche chinesische Massagestudios gibt es bis in die Nacht rund um die Immermann. Medizin und zwei chinesische Schulen (1 / 2) gehören natürlich auch dazu. Der chinesischer Buchladen von Ming Fan und das Konfuzius-Institut sorgen für Bildung und Kultur.

Korea

Korea und Düsseldorf haben nicht nur die gleichen Längengrade und das gleiche Klima wie Deutschland. Die Vegetation, die Jahreszeiten und die Geschichte des geteilten Landes sind enge Parallelen zu Deutschland. Aufschlussreich, wie man sich mit den gleichen Grundlagen so unterschiedlich entwickeln kann. In Düsseldorf haben die Koreaner den asiatischen Lebensmittelmarkt in ihrer Hand. Z.B. im Dae Yang. Kimchi, das koreanische Pendant zu Sauerkraut, ist allgegenwärtig. Darüber hinaus ist das Sportwerk Düsseldorf Bundesstützpunkt im olympischen Taekwondo. Die Karaoke-Bar Gilson hat Kultstatus, die Kirchengemeinde Zukero im Klarnebachhaus zählt ein paar hundert Mitglieder. Zukero ist der „Zusammenschluss der koreanischen evangelischen Gemeinden im Rheinland“. Die Abkürzung ist an das koreanische Wort Zukero – „zu dem Herrn“ – angepasst. In Fliegern hingegen ist die koreanische „Full Gospel Church“, eine Pfingstgemeinde, zuhause. Gut essen kann man im Koreahaus, ein feiner kleiner Take away mit Metzgerei und Fertiggerichten ist in der Oststrasse 65. Mit Bibimbap bei Bibimcup macht man auch sicher nichts falsch. Koreanisches Nachtleben ertrinkt man sich bei Soju Reisschnaps und viel Fleisch  z.B. im Pozang Matchs. Die Koreaner sind die Südländer Asiens. Anyong Haseyo!

Eunsook (Jungfood GmbH), gerade aus London nach Düsseldorf gezogen. Immer mit dabei: Samgak, koreanisches Dreiecks-Sushi.

Auf den Kölner Hauptseiten lesen sie mehr über koreanische Migration, Schamanismus und Kreative…

Japan

1862 soll die erste japanische Delegation in Düsseldorf ein Alt genossen haben. Die Japaner kamen 1904 zur Gartenschau wieder… Lesen Sie mehr über Düsseldorfs Japantown, die größte japanische Gemeinde außerhalb Japans.

Oishi heisst „Lecker!“ Hier finden sie mehr zu japanischer Gastfreundschaft, Etikette und Gastronomie in Düsseldorf. Restaurant-Tipps und ein kulinarisches Glossary.

Südostasien

Ein kleiner buddhistischer Yan Chi Tempel in der Düsselthalerstrasse, Boatpeople und die beste laotische Küche im ganzen Land. Ein Philippino Foodblog, Indonesier, einige Thais und Burmesen heissen sie mitten in Düsseldorf willkommen!

der indische Subkontinent

Indien, Pakistan, Afghanistan, Sri Lanka, Bangladesch, Nepal. Aus Sikkim und Bhutan, Delhi und Mumbai, Goa und Kerala. Die indischen Kulturkreise in Düsseldorf sind vielfältiger als Düsseldorf selbst. Häh? Wir sind hier noch nicht fertig und ergänzen bald eine eigene Seite über das indische Düsseldorf. Solange können sie sich auf einer unserer zahlreichen Kölner Seiten zu Indien, Sri Lanka, dem Hindukusch und Bangladesch umschauen…

Düsseldorf Tourismus hat eine ausführliche Beschreibung der asiatischen Gastronomien nach Ländern geordnet und teilweise kommentiert auf ihrer Webseite.

…ein vorbildliches Städtetourismuskonzept…“

– Deutscher Städtetourismusverband –

Touren in Düsseldorf

Kulinarische Weltreise mit Vera Tolo

Die Esskultur ist in vielen Ländern der Welt wesentlicher Bestandteil des Alltagslebens. Das soziale Leben findet rund ums Essen statt. Was könnte es daher besseres geben, als eine „kulinarische Weltreise“ um andere Sitten und Bräuche kennen zu lernen? Erforschen Sie die vielfältige Welt der unterschiedlichsten Küchen – Sie bringen lediglich Appetit und Experimentierfreude mit. Der Spanier reicht Tapas und Wein, in der Eventküche des tibetischen Restaurants dämpfen nordostasiatische Dumblings und bei einer Injera lernen wir das Horn von Afrika genauer kennen. Spezialitäten gibt es auch in den Multikulti-Shops in den Seitenstrassen und Hinterhöfen. Je nach Jahreszeit gibt es Variablen auf der Tour, der Charakter bleibt aber gleich: exotische Küche an authentischen Orten. Zwischen den Essenstopps ist ein kleiner Verdauungs-Spaziergang im Programm.

Japan in Düsseldorf mit Yuya Tinnefeld (Incentive)

Reisen Sie mit uns durch Düsseldorf und entdecken Sie, wo die japanische Kultur ihre Spuren hinterlassen hat und nach wie vor weiter wächst. Der Reiseleiter Yuya Tinnefeld ist in Köln geboren und von 5 bis 20 in Kagoshima auf der Süd-Westspitze der Insel Japans Kyushu aufgewachsen. Seine Mutter ist Japanerin und sein Vater ist Deutscher. „Seit 2008 bin ich wieder im Rheinland, um zu studieren und meine zweite Heimat kennenzulernen. Ich möchte auf meiner Tour über mein Heimatland Japan, japanische Geschichte, Lebensart und Kultur präsentieren, um einen Beitrag zur Verbreitung der japanischen Kultur zu leisten.“

Kulinarische Asienreise mit Thomas Bönig

Das Beste aus Asien.

Thomas Bönig, der Reiseleiter und Gründer von Kulturklüngel beschreibt diese hervorragende Tour: „Das Essen motivierte mich immer wieder,10 Jahre lang, beruflich nach Asien zu gehen. Auch wenn Saigon, Tokio und Seoul auch nicht mehr exotischer waren, als… sagen wir: Düsseldorf. Die Landeshauptstadt ist nicht nur größte japanische Diaspora weltweit, sondern auch die beste asiatische Küche Deutschlands. Ich zeige Ihnen wo. Darüber hinaus lege ich Wert auf authentische Speisung, oft spreche ich mit unseren Gastgebern für Kulturklüngel Gruppen typische Familien – oder Festtagsgerichte ab, die zu exotisch für die Karte oder zu aufwendig für wenige Gäste sind.
Lassen Sie sich inspirieren und verführen von den Geschmäckern Asiens und meiner Erfahrung mit deutschen Gruppen zwischen Bombay und Tokio.“

Weiter durch Düsseldorf reisen?

×
Menü