Kölns Morgenland – Persien mit Anahita Mehdipor

Kölns Morgenland – Persien mit Anahita Mehdipor

Datum/Zeit
18/02/2017
11:00 - 14:30

Treffpunkt
vor dem runden Haus

Tourleiter
Anahita Mehdipor

Kultur
Persien

Kategorien

Kulturwanderung


Kardamom, Zimt und Rosenwasser… Düfte, die unsere Sinne verzaubern.
Persische Dichtung, orientalischer Bauchtanz, Instrumente und Gesang aus dem Morgenland. Auf den Spuren von Sheherazade und 1001 Nacht, aphrodisischen Gerichten mit Granatapfelsaft und Walnüssen und Klänge eines Tars oder Tombaks. All das ist auch bei uns hier in Köln zu sehen, hören und schmecken. Anahita Mehdipor, in einem persischen Verlagshaus in Köln aufgewachsen, ist mit Kultur und Literatur des Iran von Haus aus vertraut, auch wenn Sie die Heimat ihrer Vorfahren nie selbst besucht hat. Die Journalistin weiß genau, zu wem sie uns führen muss, um den zauberhaften Orient in Köln zu finden. Musikalisch begleitet Syavash Mohammadian Rastani die Reise. Er hat schon in Teheran als Kind Klavier gespielt und zeigt uns in Köln die Klänge der persischen Rythmusinstrumente Tambak und Daf.

Reisedetails:

Treffpunkt: „Rundes Haus“ Salierring 32, 50667 Köln ( bequeme KVB Anreise ab/bis Barbarossaplatz )
Fußweg: 3,5 km. Startpunkt ist nicht gleich Endpunkt.
Teilnehmerzahl (max.): 25

Kulinarik optional nach der Tour: Verlängerungsprogramm Abendessen und Zeit für Gespräche in einem persischen Restaurant.

Mehr über den Iran in Köln finden Sie hier. 

Die persische Stadtführung bieten wir auch für geschlossene Gruppen an.

logo_gg



Nächste Veranstaltungen

Balkan in Köln mit Vera Tolo

01/07/2017 14:00 - 17:00

Balkan in Köln mit Vera Tolo


Was ist der Balkan? Er ist vor allem Vielfalt. Kaum eine Region hat soviel Wandel und Herrscher erlebt wie diese. Oft als Pulverfass bezeichnet, ist er wie ein bunter Salat der Kulturen und Religionen.


→ mehr Informationen zur Veranstaltung
Weltreise mit Thomas Bönig

07/07/2017 17:00 - 20:00

Weltreise mit Thomas Bönig


Bei einer Führung durch die Zuwanderermilieus gehen Kölner auf Weltreise. Auf dem Weg liegen Musik und Kunst, Vereine und Institutionen, die besten Geheimtipps aus allen Kontinenten. „Die Idee ist so naheliegend wie genial. In einer Stadt, in der rund 170 Nationen leben und fast jeder Dritte ausländische Wurzeln hat, veranstaltet Bönig Expeditionen in Migrantenmilieus.“ DIE ZEIT


→ mehr Informationen zur Veranstaltung

→Alle Veranstaltungen
×
Menü