2019

Interkultureller Kalender

Nordrhein-Westfalen

Januar

Traditionell wird mit 109 Glockenanschlägen der japanische Neujahrswechsel eingeleitet. Wenn die Klänge in den buddhistischen Tempeln und Shinto Schreinen Japans hallen, sollen sich die Leidenschaften des vergangenen Jahres auflösen. Das befreit den Geist der Feiernden und schenkt ihnen Kraft für das neue Jahr. Oshogatsu ist wohl das wichtigste Fest in Japan. Es wird durch eine Vielzahl von spirituellen, kulinarischen und symbolischen Bräuchen begleitet.

Im Januar werden in NRW & anderswo weitere kulturelle Feste gefeiert. In Köln findet ein Afrika-Tag statt.  Das farbenfrohe Pogal-Fest erfreut Süd-Indien und die Little Indias dieser Welt. Außerdem wird die Vodoo-Kultur in Benin gefeiert. Werfen Sie einen Blick in die Monatsübersicht.

reinschauen

21.12.2018-04.01.2019 Winterferien, NRW

01.01.19 Neujahr

01.01.19 – 03.01.19 „Oshogatsu“ japanisches Neujahrsfest

05.01.19 Geburt des 10. & letzten Gurus Gobind Singh

06.01.19 – 07.01.19 Weihnachten nach dem julianischen Kalender

06.01.19 „Theophanie“, das Erscheinen Gottes

„Epiphanie“, Taufe des Herrn, nach dem julianischen Kalender

„Heilige drei Könige“, Teil der christlichen Weihnachtsgeschichte

07.01.19  „Dreikönigssonntag“, nach dem gregorianischen Kalender

10.01.19 Voodoo-Tag, in Benin

14.01.19 – 17.01.19 „Pongal“, Erntedankfest

15.01.19 „Tag der Segnung des Saatguts“, Fest zu Ehren der Maria, nach dem julianischer Kalender

18.01.19-25.01.19 Ökumenische Gebetswoche

19.01.19 „Theophanie“, das Erscheinen Gottes, nach dem julianischen Kalender

20.01.19 – 21.01.19 „Tu biSchevat“, das Fest der Bäume

27.01.19 Holocaust-Gedenktag

27.01.19  Afrika Thementag, im Rautenstrauch-Joest-Museum

31.01.19 Geburt des 7. Gurus Har Rai

Februar

Religiöse Fastenzeiten tummeln sich zahlreich im Monat Februar. Aleviten, Christen und orthodoxe Gläubige begeben sich in Tage der Enthaltsamkeit und geistiger Reinigung. Einen feierlichen Grund zum Fasten stellt das KarnevalFest dar. Es wird in Deutschland, Brasilen und vielen anderen Ländern rund um den Globus gefeiert. In seinen Ursprüngen symbolisierte das Karnevalsfest häufig den Protest gegen die Herrschenden. Vielleicht ist es daher in so vielen Kulturen so beliebt und vielfältig zelebriert.

Begrüßen Sie den Februar mit weiteren spannenden Kulturterminen.

reinschauen

02.02.19 „Mariä Lichtmess“, nach dem julianischen Kalender

05.02.19-06.02.19 „Losar“, Beginn des Jahres 2145, tibetisches Neujahrfest

„Chunjie“, Beginn des Jahres des Hundes 4716, chinesisches Neujahrsfest

06.02.19 Bob Marleys Geburtstag (*1945, †1981)

12.02.19 – 14.02.19 „Hizir Fasten“, zur Darbietung von Dankbarkeit ggü. dem heiligen Hizir

05.02.19 „Tet“, das vietnamesische Neujahrsfest

14.02.19„St. Valentinstag“, das Fest der Verliebten

15.02.19 „Parinirvana“ Tag, zum Erlöschen des Buddhas (körperlich)

16.02.19 „Hizir Lokmasi“, das Ende der Fastenzeit

28.02.19 – 06.03.19 Karneval in Deutschland

Karneval in Köln

Höhepunkte des rheinischen Karnevals, Düsseldorf

„Bonner Karneval“, Weiberfastnacht in Beuel und Rosenmontagszug, Bonn

März

Es ist wieder so weit. Mit dem Erwachen des Frühlings auf der Nordhalbkugel feiern die Perser, Bahai, Kurden und viele mehr den astrologischen Moment der Tag- und Nachtgleiche. Das 3000 Jahre alte Fest „Naw-Rúz“ (auch Nouruz, Newruz uvm.) steht für die Manifestationen Gottes auf der Erde. So findet jedes Jahr zur Frühjahrssonnenwende eine spirituelle Erneuerung von Natur und Geist statt. Das Fest erstreckt sich über neun Tage. Ausgehend von ihren indoiranischen Wurzeln hat die persische Diaspora das Fest heute weltweit etabliert.

Im März beginnen nicht nur wärmere Tage. Es gibt auch Farbexplosionen auf dem indischen Holi-Fest, Weltneuheiten auf dem Literaturfestival in Köln oder grüne Kobolde zum St. Patricks Day in irischen Pubs. Neugierde und ein Klick in die Übersicht verrät Ihnen mehr.

reinschauen

01.03.19 – 09.03.19 Carnaval do Brasil

02.03.18 – 20.03.18 „Ala’“, der Fastenmonat zur Steigerung der Geistigkeit

04.03.19 „Maha Shivaratri“ die Nacht von Shiva, erlösende Aspekte Shivas stehen im Vordergrund für Verehrende der heiligste Tag

06.03.19 „Aschermittwoch“, in Erinnerung an Jesus Fasten und Beten in der Wüste

Beginn der Fastenzeit

08.03.19 Internationaler Frauentag

11.03.19-27.04.19 „Großes Fasten“, 40-tägige Fastenzeit

17.03.18 „St. Patrick“, zu Ehren des Patrick von Irland

19.03.19 – 30.03.19 „Lit Cologne“, Literaturfestival

20.03.19 – 21.03.19 „Holi“, das Fest der Farben

20.03.19-21.03.19 Beginn des „Purim-Fest“, erinnert an die Errettung der persischen Juden

20.03.18 Frühlingsanfang auf der Nordhalbkugel

20.03.19„Newrozy“, Beginn des Jahres 2630, kurdisches Neujahrsfest

20.03.18 – 21.03.18 „Nouruz“, Beginn des Jahres 1397, iranisches und afghanisches Neujahrsfest

21.03.18 „Naw-Rúz“, Beginn des Jahres 175, bahaistisches Neujahrsfest

21.03.19</strong/>Geburt des heiligen Ali, ʿAlī ibn Abī Tālib ist der Vetter und Schwiegersohn des Propheten Mohammed

21.03.19</strong/>Unabhängigkeitstag, Namibia 1989

22.03.19 – 24.03.19 „Hola Mohalla“, das Fest der Kampfkunst

24.03.19Himalaya Thementag, im Rautenstrauch-Joest-Museum

25.03.19″Mariä Verkündigung“

28.03.19″Khordad San“, Geburtstag von Zarathustra

„Taishang Laojun“, Manifestieren des Daode Tianzun, einem der „drei durchsichtigen, reinen Herren“

April

Im April geht es zum Beispiel mit dem Osterhasen und riesigen orangenen Sonnenbrillen zum Königinnentag weiter. Oder auch beim türkischen Kinderfest Nisan und einem Spaziergang bei wechselwarmen Wetter zum Tag des Baumes. Wenn das Wetter und die Feste dieses Monats überstanden sind, können Sie in den Mai tanzen. Aber vergewissern Sie sich zuerst, dass Sie nichts verpassen.

reinschauen

05.04.19 „Quingming“, das Ahnenfest

06.04.19 „Gudi Padva / Ugad“, Jahr 1940, hinduistisches Neujahr

08.04.19Internationaler Romatag

14.04.19 Palmsonntag, Gedenken des Einzugs Jesu Christi in Jerusalem

14.04,19„Ramanavami“, in Gedenken an die Geburt Ramos und die Inkarnation des Vishnu

17.04.29″Mahavir Jayanti“, die Geburt von Mahavira

18.04.18 Ende der Fastenzeit

18.04.19</strong<„Gründonnerstag“, in Gedenken an das letzte Abendmahl

19.04.19 „Karfreitag“, in Gedenken an den Kreuztod von Jesus Christus

21.04.19 „Osterfest“, Feier zur Auferstehung Jesus Christus von den Toten

22.04.19 „Ostermontag“, zweiter Feiertag im Zeichen des Osterfestes

19.04.19-27.04.19Beginn „Pessach-Fest“, in Gedenken an den Auszug aus Ägypten und der Sklaverei

Internationaler Tag des Baumes

—————————

13.04.18 – 15.04.18 „Songkran“, in Laos, Thailand und Kambodscha Neujahrsfeier

13.04.18 „Lailat al-Mi’raj“, Himmelfahrt des Propheten Mohammed

14.04.18 „Baisakhi“, zur Formierung der „Khalsa Panth Krieger“ durch Guru Gobind Singh 1966, Neujahr der Sikhs

„Navavarsha/Sithrabahnuvarsha“, zur Feier des Sonnenneujahrs und die Frühjahrsernte

Geburt des 1. Guru Nanak Dev (nach dem Nanakshahi-Kalender)

15.04.18 „Genusswelten“, Thementag im Rautenstrauch-Joest-Museum

17.04.18 – 18.04.18 „Jom haSikaron“, Nationalfeiertag

18.04.18 – 19.04.18 „Jom HaAtzma’Ut“, Unabhängigkeitstag Israel

18.04.18 „Çarşema Vor“, auch Roter Mittwoch (nach jesidischem Kalender), jesidisches Neujahrsfest

„Akshaya Tritiya“, das Frühlingsfest

21.04.18 Beginn des „Ridvanfest“, zum Gedenken der Verkündung der Manifestation Gottes

22.04.18 „Ohne viel Geld“, Thementag bei Grenzgang

23.04.18 „Nisan“, Türkisches Kinder-Fest

26.04.18 – 12.05.18 „Jazz Festival“, Bonn

27.04.18 „Königinnentag“, zum Geburtstag der Königin

29.04.18 „9. Ridvantag“

30.04.18 „Lailat Al-Bara’a“, die Nacht der Vergebung

„Tanz in den Mai“, Urspr. „Walpurgisnacht“ ein Hexenfest aus Beschreibungen des 15. u. 16. Jh.

Mai

In der Nacht der Vergebung, circa zwei Wochen vor Beginn der Fastenzeit Ramadan, beten Muslime um die Gnade Gottes. Dadurch soll nicht nur Rechenschaft für schlechte Taten abgelegt werden, man möchte sich auch für das Fasten vorbereiten. Ramadan selbst dauert einen Monat lang. Gefastet wird täglich von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang. Der Monat endet mit „Īd al-Fitr“, dem Fest des Fastenbrechens (Zuckerfest). Dafür finden sich die Familien und Glaubensgemeinschaften zusammen. Nach einer religiösen Waschung und dem abschließenden Gebet „ṣalāt al-ʿīd“ wird gegessen, getanzt und gefeiert.

Natürlich ist auch der Mai ein kulturell vielfältiger und reichhaltiger Monat.

reinschauen

01.05.18 „Tag der Arbeit“, Tage der Arbeitsruhe und der seelischen Erhebung

Brückentag, NRW

02.05.18 Ende des „Ridvanfest“

04.05.18 – 06.05.18 „Rhein in Flammen“, Bonn

„Floral Fest“, Blumenfest in Istanbul

05.05.18 – 31.05.18 „Flores de Mayo“, zu Ehren der heiligen Maria

05.05.18 – 06.05.18 „Hıdırellez“, Tag der Heiligen Hızır und Ilyas

06.05.18 „St. Georgsfest“, Feier der Grenze zwischen Winter und Sommer

08.05.18 – 09.05.18  Internationaler Gedenktag zum Ende des zweiten Weltkriegs in Europa

09.05.18 „Europatag“, zur Feier des Zusammenschlusses der europäischen Union

10.05.18 „Christi Himmelfahrt“, die Rückkehr von Sohn Jesu Christi bei seinem Vater im Himmel

Brückentag, NRW

11.05.18 – 15.05.18 „Eisheiligen“, bezieht sich auf Wetterheilige und Bauernregeln

13.05.18 „Muttertag“, zu Ehren der Mutter, ursp. aus den USA

15.05.18 „Aoi Matsuri“, auch „Stockrosen Festival“ ursp. gegen Naturkatastrophen, Kyoto Japan

„Tag der Segnung der Ähren“, Fest zu Ehren der Maria, nach dem julianischer Kalender

„Dünnwälder Veedelsfest“**

„Porzer Inselfest“**

16.05.2018 – 27.05.2018 „Kölner Weinwoche“, Heumarkt

16.05.18 Beginn des „Ramadan“, einen Monat dauernde islamische Fastenzeit

17.05.2018 – 20.05.2018 „Jazz Rally“, Düsseldorf

17.05.18 „Christi Himmelfahrt“, nach dem julianischen Kalender

19.05.18 – 21.05.18 „Strandfest Mondorf“, Bonn

20.05.18 – 21.05.18 „Schawuot“, das Erntefest (um.)

„Pfingst-Fest“, zur Entsendung des heiligen Geistes nach Ostern

22.05.18 – 25.05.18 „Pfingstferien“, Tage der Arbeitsruhe und der seelischen Erhebung

24.05.18 – 25.05.18 „Fest der schwarzen Sara“, zu Ehren der Dienerin von Maria, Martha und Lazerus.

24.05.18 „Verkündigung des Báb“, zu Ehren von Siyyid ´Ali-Muhammad dem Wegbereiter des Bahaitums

26.05.18 „Japantag“, Düsseldorf

27.05.18 „Pfingst-Fest“, nach dem julianischen Kalender

29.05.18 „Vesak“, Jahr 2562, buddhistisches Neujahrsfest

Tod des Bahá’u’lláhs

„Zardusht-no Diso“, die indischen Parsi gedenken dem Tod des Zarathustra

31.05.18 „Fronleichnam“, in Verbindung zur Eucharistie Christi beim letzten Abendmahl

Feiertag, NRW

„Mülheimer Gottestracht“, Schiffsprozession auf dem Rhein

*Termine zu Redaktionsschluss noch nicht bekannt. Vorauss. in der ersten Hälfte des Monats.

**vorauss. in der zweiten Hälfte des Monats

Juni

Straßenfeste, so viele Straßenfeste in einem Monat. Und dann auch noch hier in Köln! Ob in der Südstadt, im Schokoladenmuseum oder am Eigelstein. Überall merkt man: KölnerInnen feiern gerne. Natürlich möchte der Kölner Kulturklüngel, dass Sie dabei sind.

Die Termine zu den Festen und anderen kulturellen Highlights befinden sich in der Monatsübersicht.

reinschauen

„20. Bonner Schuhmannfest“*

„Straßenfest Chorweiler“*

„Alarichsstraßenfest“*

„Le-Bloc“, Belgisches Viertel*

„Straßenfest Landmannstraße“, Neuehrenfeld*

„Straßenfest Mühlheim“*

01.06.18 – 10.06.18 „Blue Star Operation“, Jahr 1984

01.06.18 – 30.06.18 „Festa Janina“, das Juni-Fest

01.06.18 – 30.06.18 „Literaturtage“, Düsseldorf

02.06.18 „Festa della Repubblica“, zur Einführung der Republik, Jahr 1946

06.06.18 – 07.06.18 „Abdal Musa Gedenkfest“, zu Ehren des Schülers von Hacı Bektaş Veli

08.06.18 – 10.06.18 „9. (Heißluft-)Ballonfestival“, Bonn

09.06.18 – 10.06.18 „Südstadt Veedelfest“

11.06.18 „Lailat Al-Quadr“, die Nacht der Bestimmung

14.06.18 Ende des Fastenmonats „Ramadan“

Mittsommerfest im Schokoladenmuseum**

„Deepejasser Kirmes“**

„Straßenfest am Eigelstein“**

„Rothehausenstraßenfest“**

„Straßenfest Köln Kalk“**

15.06.18 – 17.06.18 „Ramadanfest“, zum Ende des islamischen Fastenmonats

„Kölner Bierbörse“

16.06.18 Tod (joti jot) des 5. Gurus Arjan

18.06.18 „Duanwu“, das Drachenbootrennen

20.06.18 Internationaler Weltflüchtlingstag

21.06.18 Internationaler Humanistentag

24.06.18 „St. Johannistag“, Geburtstag von Johannis dem Täufer

28.06.18 „Christopher Street Day“, Feier und Gedenktag gegen Diskriminierung und Ausgrenzung, Weltweit

„Poson“, die Ankunft des Buddhismus auf Sri Lanka

29.06.18 „St. Petrus und Paulus“, Fest zu Ehren der Aposteln

„Lichterfest 2018“, Düsseldorf

*Termine zu Redaktionsschluss noch nicht bekannt. Vorauss. in der ersten Hälfte des Monats

**vorauss. in der zweiten Hälfte des Monats

Juli

Asalha Puja wird bei Vollmond (Uposath) nach dem thailändischen Mondkalender abgehalten. Anlass des Rituals ist Buddhas erste Rede nach seiner Erleuchtung. Der Hintergrund ist eine spirituelle Erkenntnis: Buddha suchte nach Kriterien, die eine Endscheidung über richtig und falsch erlauben. Dafür sprach er über die Wahrheit vom Leiden, die Wahrheit von der Ursache des Leidens, die Wahrheit vom Ende des Leidens und die Wahrheit vom Weg zum Ende des Leidens. Pujas (religiöse Ehrerweisungen) wie diese, werden idealerweise täglich praktiziert. Eine der Besonderheiten von Aslha Puja ist, dass einer der ursprünglichsten Momente des Buddhismus gewürdigt wird.

Der Juli ist wie der Juni und der August ein Teil der Kölner Festivalsaison. Darüber hinaus finden Sie viele religiöse, politische und künstlerische Termine in der Monatsübersicht.

reinschauen

Edelweißpiratenfestival*

„Frankreichfest“*, Düsseldorf

02.07.18 Gedenktag an den Brandanschlag von Sivas, Jahr 1993

04.07.18 Unabhängigkeitstag USA, Jahr 1776

06.07.18 – 08.07.18 „Summerjam“, Reggae Festival, Köln

07.07.18 „Christopher Street Day“, Köln

„CSD Straßenfest“, Heumarkt

10.07.18 „Märtyrertod des Báb“, Begründer des Bahaitums, Jahr 1850

13.07.18 – 22.07.18 „Rheinkirmes Düsseldorf“

„Asphalt Festival“, Düsseldorf

14.07.18 „Fête Nationale“, Tag der Französischen Revolution, Jahr 1789

„Open Source Festival“, Düsseldorf

„Ratha Yatra“, Prozessions- und Wagenfest

„Straßenfest Körnerstraße“, Ehrenfeld**

16.08.18 „Chökhor Düchen“, Tag des Rads der Lehre

17.08.18 – 24.08.18 „Gion Matsuri“, histr. zum Schutz vor Naturgewalten

20.07.18 Unabhängigkeitstag Kolumbien, Jahr 1810

21.07.18 „Kölner Lichter“

22.07.18 „Tischa beAv“, Fasten des 9. Aw, Gedenktag zur Zerstörung des Jerusalemer Tempels

24.08.18 – 25.08.18 „Tenjin Matsuri“, das Fest zu Ehren der Gelehrten und Dichter

26.07.18 Anfang der Sommerferien, NRW

27.07.18 „Asalha Puja“, zu Ehren Buddhas erster Rede

„Guru Purnima“, das Fest zu Ehren der Lehrer

27.07.18 – 29.07.18 „22. Bonner Bierbörse“

28.07.18 – 29.07.18 „Amphi Festival“, Köln

28.07.18 – 30.07.18 „Afrika-Orient Kulturfestival“, Bonn

28.07.18 Unabhängigkeitstag Peru, Jahr 1821

„Rheinuferfest Köln“

*Termine zu Redaktionsschluss noch nicht bekannt. Vorauss. in der ersten Hälfte des Monats.

**vorauss. in der zweiten Hälfte des Monats

August

Den internationalen Tag der indigenen Völker gibt es seit Dezember 1994. Er wird zum Schutz und zur Förderung der Rechte eingesessener Gesellschaften veranstaltet. Seit Jahrhunderten kämpfen indigene Völker um ihre natürlichen Freiheiten. Als Auslöser für diese Kämpfe können Eroberungen, Kolonialisierungen und die Globalisierung verstanden werden. Die zentralen Forderungen sind die Anerkennung der Menschenrechte und die Vergabe von Rechten für die Natur. Entgegen dem ökonomischen Mainstream, versuchen heute internationale Initiativen indigene Lebensweisen und Ansichten zu etablieren.

Weitere wichtige Termine, wie das alevitischen Opferfest oder das Geisterfest, finden Sie in der Monatsübersicht

reinschauen

„Straßenfest Köln-Deutz“*

„Straßenfest Venloer Straße“*

„Weinfest im Rheinhafen“*

02.08.18 Gedenktag des Genozids an den Roma

06.08.18 Gedenktag der Katastrophe in Hiroshima, Jahr 1945

06.08.18 „Verklärung Christi“, die Offenbarung der drei Apostel

09.08.18 Internationaler Tag der indigenen Völker

09.08.18 Gedenktag der Katastrophe in Nagasaki, Jahr 1945

10.08.18 – 12.08.18 „Altstadtfest“

„Stadtteilfest Agnesviertel“**

„Straßenfest Dürenerstraße“, Lindenthal**

13.08.18 – 15.08.18 „Obon/Bon“, zur Errettung verstorbener Ahnen, Japan

15.08.18 „Mariä Himmelfahrt“, Fest zur Aufnahme der Maria im Himmel

„Maria Entschlafen“

„Tag der Segnung des Weinstocks“, Fest zu Ehren der Maria, nach dem julianischer Kalender

16.08.18 – 18.08.18 Gedenktag für Haci Bektas Veli, den wichtigen Geistlichen der Aleviten

18.08.18 – 19.08.18 „Green Juice Festival“, Bonn

19.08.18 „Verklärung Christi“

21.08.18 – 24.08.18 „Kurban Erkani“, Opferfest

21.08.18 – 25.08.18 „Eid Al Adha“, Opferfest

22.08.18 – 25.08.18 „Gamescom“, Köln

22.08.10 „Naw-Rúz“, Beginn des Jahres 1387 für die indischen Parsi

25.08.18 „Zhōngyuánjié“, das Geisterfest

26.08.18 „Raksha Bandhan“, das Fest der geschwisterlichen Verbindung

27.08.18 „Khordad Sal“, die indischen Parsi feiern den Geburtstag von Zoroaster

28.08.18 Ende der Sommerferien, NRW

„Maria Entschlafen“, nach dem julianischen Kalender

*Termine zu Redaktionsschluss noch nicht bekannt. Vorauss. in der ersten Hälfte des Monats.

**vorauss. in der zweiten Hälfte des Monats

September

An Jom Kippur scheint das Leben in Israel still zu stehen: Die Cafés, Restaurants, Grenzübergänge, Flughäfen und Straßen sind weitestgehend menschenleer. Auslöser dafür ist der höchste jüdische Feiertag. Der Tag der Versöhnung ist ein Tag der Ruhe und des Fastens. Die Gläubigen verbringen ihn beinahe vollständig im Gottesdienst. Besonders ist daran, dass für die Gemeinschaft gebetet wird. Das „Wir“ versündigt sich und steht in einer gemeinsamen Schuld. Deshalb gibt es die Gebete um Vergebung (Selichot) an Jom Kippur.

Mehr im September: An Samvatsari bitten die Jain um Vergebung falls sie ein Lebewesen verletzt haben sollten. Durch den Tag Krishna Janmashtami gedenken Hindus der Geburt Krishnas. Besuchen Sie die Monatsübersicht und decken Sie sich mit Informationen ein.

reinschauen

„Jeck im Sunnesching“*

01.09.18 Internationaler Antikriegstag

Beginn des orthodoxen Kirchenjahres

02.09.18 „Krishna Janmashtami“, das Fest zur Geburt Krishnas

06.09.18 – 13.09.18 „Paryushana Parva“, die Fasten-, Meditations- und Gebetszeit

07.09.18 Unabhängigkeitstag Brasilien, Jahr 1822

07.09.18 – 09.09.18 „Masum-U-Paklar Fasten“, Gedenkfasten

07.09.18 – 11.09.18 „650 Jahre Pützchens Markt“, Bonn

08.09.18 – 09.09.18 „Cityfest Horrem“

09.09.18 – 11.09.18 „Rosch ha-Schana“, der Beginn des Jahres 5779, jüdisches Neujahrsfest

10.09.18 „Fatma-Ana-Fasten“, Gedenkfasten

11.09.18 1. Muharram Beginn des Jahres 1440

Beginn des „Muharrem- Fasten“, 12-Tage dauernde Fastenzeit in Gedenken an die 12 Imame

Rückkehr der Königin von Saba und Ermordung von Johannes dem Täufer

Gedenktag an Anschläge 09/11, „make peace not war“

12.09.18 – 23.09.18 „Ganesh Chaturthi“, Fest zu Ehren des Gottes Ganesha

13.09.18 – 14.09.18 „Samvatsari“, heiligster Tag und Tag der Vergebung der Absage von Hass und Bosheit

14.09.18 „Fest der Kreuzauffindung“, Gedenktag zur Auffindung des Kreuzes durch die hl. Helena

Klimafest Nippes**

Straßenfest Severinstraße**

Volksfest Junkersdorf**

 18.09.18 – 19.09.18 „Jom Kippur“, der Versöhnungstag

20.09.18 Internationaler Weltkindertag

„Aschuratag“, markiert den 10ten Tag des Monats Muharam

Internationaler Weltfriedenstag

23.09.18 Ende des „Muharrem- Fasten,“ kochen und verteilen der Süßspeise „Aşure“ um Dankbarkeit auszudrücken

23.09.18 – 30.09.18 „Subkot“, das Laubhüttenfest

23.10.18 – 25.10.18 „Chuseok“, Erntedankfest

24.09.18 „Mondfest“, traditionelles Fest mit Brauchtümern und Süßspeisen

28.09.18 Internationaler Tag des Flüchtlings

*Termine zu Redaktionsschluss noch nicht bekannt. Vorauss. in der ersten Hälfte des Monats.

**vorauss. in der zweiten Hälfte des Monats

Oktober

An Chuseok geht es vor allem um gute Küche. Das koreanische Erntedankfest vereinigt eine Vielzahl an typischen Festtagsgerichten. Die schmackhaften Reiskuchen (Songpyeon) werden zum Beispiel mit Bohnen, Sesam oder Kastanien gefüllt und dann über Kiefernnadeln gedünstet.

Auch andere Kulturen feiern im Oktober das gepflegte Speisen. Thanksgiving und das christliche Erntedankfest sind passende Gelegenheiten, um wieder einmal auf den Bauch zu hören. Um nicht nur über Essen nachdenken zu müssen, schauen Sie in unsere Monatsübersicht.

reinschauen

01.10.18 – 31.10.18 „Kamiarizuki“, der Monat an dem die Götter in Izumo sind

30.09.18 – 02.10.18 „Schmini Azaeret“, das Schlussfest am Ende von Sukkot

02.10.18 „Simchat Tora“, das Fest der Gesetzesfreude

Geburtstag von Mahatma Gandhi (*1869 †1948)

03.10.18 Tag der Deutschen Einheit

Feiertag, NRW

Tag der Offenen Moschee

06.10.18 Geburt des Konfuzius, ca. 551 v. Chr.

07.10.18 „Erntedankfest“, trad. zelebriert um Gott für die Ernte zu Danken

10.10.18 – 19.10.18 „Navarati / Durga Puja“, Fest zu Ehren der Götting Durga oder Rama (regional)

12.10.18 „Nossa Senhora Aparecida“, Tag der Marienverehrung

15.10.18 Anfang der Herbstferien, NRW

19.10.18 „Dussehra-Fest“, zum Sieg über den Dämon Ravana (Nordindien)

20.10.18 Fest des Heiligen Buchs der Sikh bzw. des 10. Gurus Gobind Singh

27.10.18 Ende der Herbstferien, NRW

31.10.18 „Reformationstag“

Halloween

November

Guru Nanak war nicht nur der Gründer des Sikhismus, sondern auch ein früher Kritiker des indischen Kastensystems. Eines seiner bekanntesten Zitate lautet: „Es gibt keine Hindus, es gibt keine Muslime, es gibt nur Geschöpfe Gottes.“ Am 23. November feiern die Sikhs (Schüler) den Geburtstag des Gurus (Jahr 1469) mit Liedern und Prozessionen.

In der Monatsübersicht entdecken Sie Termine zu weiteren Ereignissen. Am Díaz de los Muertos in Mexico wird mit Kostümen, Ritualen und Festen den Toten gedacht. Den St. Martinstag mit seinen Weckenmännern und Laternen oder die Andreasnacht in Polen, in der sich traditionsgemäß Ehepaare am Besten finden.

reinschauen

01.11.18 – 03.11.18 „Aki no Taisai“ das große Herbst-Fest

01.11.18 „Allerheiligen“, zum Gedenken aller Heiliger

Brückentag, NRW

02.11.18 „Día de los Muertos“, das Fest der Toten

„Allerseelen“, zu Ehren aller Verstorbenen

03.11.18 – 11.11.18 Woche der Religionen, Schweiz

04.11.18 „Reformationssonntag“

07.11.18 „Divali“ Fest, des Lichts und der Göttin Lakshmi

„Diwali“, Eintritt Mahaviras ins Nirwana und Moksha

„Bandi Chorh Diwas“, zum moralischen Sieg des Gurus Hargobind Sahib über die Mughal und und die Entlassung aus dem Gwalior Gefängnis

08.11.18 Beginn des Jahres 2545 , Jain Neujahrsfest

„Nutan Varsh“, Jahr 2075 nach dem Mondkalender, hinduistisches Neujahrsfest

09.11.18 Gedenktag an die „Pogromnacht“ 1938

Gedenktag an den Fall der Berliner Mauer 1989

Geburt des Báb Jahr, Jahr 1819

10.11.18 Geburtstag Baha’u’llahs, Jahr 1817

11.11.18 „St. Martin“

Beginn der Karnevalssaison, Köln

18.11.18 „Volkstrauertag“, zur Erinnerung an die Kriegstoten und Opfer von Gewaltherrschaften

19.11.18 – 20.11.18 „Mevlid“, Muhammads Geburtstag

21.11.18 „Buß- und Bettag“, zur religiösen Besinnung

„Darstellung Maria im Tempel“, nach dem julianischen Kalender

22.11.18 „Thanksgiving“, staatliches Erntedankfest

„Xiayuan“, zu Ehren des Wassergeistes

23.11.18 Feier des Geburtstags des 1. Guru Nanak (eig. Geburtstag ist der 14. April)

24.11.18 Tod des 9. Gurus Tegh Bahadur

25.11.18 „Totensonntag“, Gedenktag für die Verstorbenen

30.11.18 „Andrzejki-Fest/Andreasnacht“, v.a. in Polen

Dezember

Zwar neigt sich das Jahr seinem Ende zu, aber der Dezember bietet nochmal einige kulturelle Highlights. Neben den vielen christlichen und orthodoxen Terminen, finden Sie auch jesidische, kolumbianische oder jüdische Festivitäten in der Monatsübersicht. Die Stadt Köln wandelt sich zu einem einzigen Weihnachtsmarkt.

Das Klüngel-Team wünscht Ihnen ein multikulturelles neues Jahr und einen Guten Rutsch!

reinschauen

02.12.18 1. Advent

Beginn des christlichen Kirchenjahres

Beginn des „Chanukka-Festes“, zur Wiedererweihung des zweiten jüdischen Tempels

03.12.18 Internationaler Tag der Menschen mit Behinderungen

„Darstellung Maria im Tempel“

06.12.18 „St. Nikolaus“

07.12.18 „Día de las velitas“, Tag der Kerzen zu Ehren der Maria

08.12.18 „Bodhi“, Feier zur spirituellen Erwachung Buddhas

09.12.18 2. Advent

10.12.18 Gedenktag zur Erklärung der Menschenrechte

Ende des „Chanukka-Festes“

12.12.18 Unabhängigkeitstag Kenia, Jahr 1963

13.12.18 „Lucia-Fest“, Schwedisches Fest zu Ehren der heiligen Lucia

16.12.18 3. Advent

18.12.18 Internationaler Tag der MigrantInnen

21.12.18 – 04.01.19 Winterferien, NRW

23.12.18 4. Advent

24.12.18 „Heiligabend“

25.12.18 – 26.12.18 Feier zur Geburt des Jesus Christus

1. und  2. Weihnachtsfest

Feier- und Brückentage, NRW

29.12.18 „Zardusht-no Diso“, die iranischen Mazdäer gedenken dem Tod des Zarathustra

31.12.18 Silvester

Der Kulturklüngel übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit der Daten, Datenbeschreibungen sowie Icons im „Interkultureller Kalender 2018“.

×
Menü