Radtour „Weltreise“ Kölns ethnische Viertel

Radtour "Weltreise" Kölns ethnische Viertel

Wann

30/06/2024    
14:00 - 19:00

Wo

Kreuzblume vor dem Dom
Kardinal-Höffner-Platz 1, Köln, Thomas Bönig, 50667, Weltreise

Veranstaltungstyp

Karte nicht verfügbar

Bei einer geführten Radtour durch Kölns ethnische Viertel geht die Gruppe auf Weltreise. Wir treffen Menschen, die uns etwas mit auf den Weg geben: neue kulturelle Erfahrungen – live. Dafür machen wir Stops, wo es um Sport, Kunst, Musik, Religion, Lebensmittel und alle anderen Bereiche der unterschiedlichen Kulturen geht. Zwischen Kalk und Ehrenfeld ist die globale Vielfalt in ihrer Gänze vertreten. Wir zeigen wo, wer, was, wie authentisch macht und probieren einiges selbst dabei aus.
Ob wir dabei im Grünen indisches Yoga machen oder ein Konzert hören und ob der karibischen Tanzkurs am Sandstrand dabei ist, werden sie am Startpunkt genauer erfahren. Kulinarik: Unterwegs ist Zeit für indische, afrikanische oder marokkanische Snacks und Speisen.

„Die Idee ist so naheliegend wie genial. In einer Stadt, in der rund 170 Nationen leben und fast jeder Dritte ausländische Wurzeln hat, veranstaltet Bönig Expeditionen in Migrantenmilieus.“ DIE ZEIT

Reisedetails:
Treffpunkt: Kreuzblume vor dem Dom, Kardinal-Höffner-Platz 1, 50667 Köln

Strecke: etwa 20 km.
Dauer: etwa 5 Stunden.
Preis: 30 € p.P.
Teilnehmerzahl: bis 25 Personen.

Praktische Informationen zur Anreise mit der Bahn und dem Fahrrad, sowie zu Fahrradverleih finden Sie hier

 

logo_gg



interreligiöse Radtour

 

Die Weltreise in der ZEIT

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Vimeo. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Weltreise im SPIEGEL

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Nächste Veranstaltungen

Kulturwanderung Iran

Kulturwanderung Iran

...mit Anahita Mehdipor oder Thomas Bönig. Kardamom, Zimt und Rosenwasser...Düfte, die unsere Sinne verzaubern. Persische Dichtung, orientalischer Bauchtanz, Instrumente und Gesang aus dem Orient auf den Spuren von Sheherazade und 1001 Nacht, aphrodisischen Gerichten mit Granatapfelsaft und Walnüssen und Klänge eines Tars oder Tombaks. All das ist auch bei uns hier in Köln zu sehen, hören und schmecken. Lassen Sie sich ins Ferne verführen und genießen Sie eine orientalische Tour durch Köln.  
Kulinarische Weltreise in Köln

Kulinarische Weltreise in Köln

... mit Ole Stapelfeld Die Esskultur ist in vielen Ländern der Welt wesentlicher Bestandteil des Alltagslebens. Das soziale Leben findet rund ums Essen statt. Was könnte es daher besseres geben, als eine „kulinarische Weltreise“ um andere Sitten und Bräuche kennen zu lernen? Erforschen Sie die vielfältige Welt der exotischen Küchen in mindestens drei Gängen - Sie bringen lediglich Appetit und Experimentierfreude mit.
×
Menü