Das persische Köln

Das persische Köln

Wann

21/01/2023    
11:00 - 14:30

Wo

vor dem runden Haus
Salierring 32, Köln, Anna Mehdipor, 50677, Persien

Veranstaltungstyp

Lade Karte ...

Kardamom, Zimt und Rosenwasser… Düfte, die unsere Sinne verzaubern.
Persische Dichtung, orientalischer Bauchtanz, Instrumente und Gesang aus dem Morgenland. Auf den Spuren von Sheherazade und 1001 Nacht, aphrodisischen Gerichten mit Granatapfelsaft und Walnüssen und Klänge eines Tars oder Tombaks. All das ist auch bei uns hier in Köln zu sehen, hören und schmecken. Anahita Mehdipor, in einem persischen Verlagshaus in Köln aufgewachsen, ist mit Kultur und Literatur des Iran von Haus aus vertraut, auch wenn Sie die Heimat ihrer Vorfahren nie selbst besucht hat. Die Journalistin weiß genau, zu wem sie uns führen muss, um den zauberhaften Orient in Köln zu finden. Musikalisch begleitet Syavash Mohammadian Rastani die Reise. Er hat schon in Teheran als Kind Klavier gespielt und zeigt uns in Köln die Klänge der persischen Rythmusinstrumente Tambak und Daf.

Reisedetails:
Fußweg: 3 km. Startpunkt ist nicht gleich Endpunkt.
Dauer: 3-3,5 Stunden
Preis: 30€
Treffpunkt: „Rundes Haus“ Salierring 32, 50667 Köln (bequeme KVB Anreise ab/bis Barbarossaplatz)
Teilnehmerzahl (max.): 20

Bei allen Kulturwanderung gilt die am Veranstaltungstag gültige Corona-Schutzverordnung.
Entsprechende Nachweise werden zu Beginn des Kurses von unserem Tourguide kontrolliert. Bitte bringen Sie ihren Personalausweis mit.

Kulinarik optional nach der Tour: Verlängerungsprogramm Mittagessen und Zeit für Gespräche in einem sehr guten persischen Restaurant.

Hier schreibt die DEUTSCHE WELLE über Anahitas´ persische Kulturwanderung.
Persien in Köln

 

(Diesen Artikel gibt’s auch auf bosnisch, mazedonisch, kroatisch und englisch)

Mehr über den Iran in Köln finden Sie hier. 

Nächste Veranstaltungen

Das indische Köln

Das indische Köln

... mit Anupama Smarzoch Auf der Rückseite des Neumarkts ist ein lebendiger kleiner indischer Subkontinent entstanden. „Kalkutta am Rhein“ betitelte es der WDR, „Indien liegt am Neumarkt“ schrieb der KSTA. Das indische Köln verzaubert seine Besucher. Bei der interkulturellen Wanderung erfahren wir mehr über die Menschen, deren vielseitigen Religionen und Gebräuche, die Lieferzeiten der frischen Mangos, das Neueste aus Bollywood, den Gebrauch von Curry, Turban und Sari. Nach mehr als zehn Jahren zum ersten Mal wieder mit Reiseleiterin Anupama.
Köln alla Turca mit Şöhret Gök (Weidengasse)

Köln alla Turca mit Şöhret Gök (Weidengasse)

Egal, wo wir uns in Köln befinden, türkisch-kölsches Leben ist um uns. Mode aus dem hippen Istanbul, Gemüse vom Basar um die Ecke, Zentral- und Hinterhofmoschee, dazu verschiedene religiöse Dachverbände: Der türkische Einfluss diverser Volksgruppen ist in Köln an vielen Ecken spürbar. Bei dieser Kulturwanderung schärft Reiseleiterin Söhret Gök bei Stationen zu Körperpflege, Haushalt und Kulinarik, sowie einem Türkisch-Crashkurs, ihren Blick für den Alltag von vielen tausend Einwohnern unserer Stadt.
×
Menü